Internationale Vegetarier-Union (IVU)
IVU logo
Recipes Around the World Rezepte aus aller Welt

Recipes Around the World
Over 3,000 vegan recipes in English


Bienenkörbli mit Vrischkäsefüllung

Zutatenliste:
ZUTATEN FÜR DIE KÖRBLI:
250 ml lauwarmes Wasser
½ Würfel frische Hefe
500 g Ruchmehl (Typ 1050)
2 EL Olivenöl
2 EL Sonnenblumenöl
1 TL Zucker
1½ TL Salz
ZUTATEN ZUM BESTREICHEN:
Ei-Ersatz
3 EL Pflanzenmilch
1 TL Sonnenblumenöl
ZUTATEN FÜR DIE VRISCHKÄSEFÜLLUNG:
Sojajoghurt nature ohne Zucker
100 ml Pflanzenmilch
150 ml Sonnenblumenöl
2 EL Zitronensaft oder Apfelessig
Knoblauchzehen
1 Bund Schnittlauch
½ Bund Petersilie
½ Bund Dill
½ Bund Lauchzwiebeln
Salz und Pfeffer
(8 cm Durchmesser) oder andere ofenfeste Formen wie Tassen, Metallschüsseln oder 1 grosser Topf mit 20 cm Durchmesser
Alufolie
Margarine zum Einfetten
Das Körbli könnt ihr wunderbar als Platzanweiser zum Osterbrunch nutzen: Namensschild hineinstecken und auf dem Teller platzieren. Alternativ könnt ihr auch einen grossen Korb für alle Gäste zusammen machen.


Zutaten sind für 4 Personen berechnet.

Zubereitung:
Für den Teig Zucker im Wasser auflösen und die Hefe hineinbröckeln. Rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat.
Mehl, Salz und Öl mischen und die Hefeflüssigkeit dazu giessen. Mit dem Knethaken ca. 1 Minute grob kneten, bis die Zutaten vermengt sind. Anschliessend 10 Minuten mit den Händen zu einem gleichmässigen Teig verkneten. Mit einem feuchten Küchentuch abdecken und 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
Tontöpfe in ein Gefäss mit Wasser legen und dort Wasser ziehen lassen, damit sie später beim Backen nicht zerspringen.
Während der Teig geht, für den Vrischkäse den Sojajoghurt in ein feinmaschiges Sieb geben und abtropfen lassen. Pflanzenmilch und Sonnenblumenöl für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Anschliessend Zitronensaft zugeben und alles zusammen mit dem Stabmixer so lange pürieren, bis es sich verbindet und etwas fester wird. Abgetropften Joghurt untermischen.
Knoblauch auspressen und zur Vrischkäsemischung geben. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Die Kräuter und Zwiebeln fein schneiden und untermischen.
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Tontöpfe aus dem Wasser nehmen und abtrocknen. Auf den Kopf stellen, mit Alufolie ummanteln und mit der Margarine einfetten.
Nach dem Gehen den Teig kräftig kneten, damit keine Luft mehr darin ist. Teig in 16 Stücke teilen und zu fingerdicken Teigrollen formen. Ei-Ersatz anrühren und mit der Pflanzenmilch und dem Öl gut vermischen. Teigrollen von unten um die Tontöpfe legen, dabei alle Schichten mit der Ei-Ersatzmischung einpinseln, damit sie aufeinander haften. Wenn alle Rollen auf die Töpfe verteilt sind, mit Ei-Ersatzmischung bepinseln und im Ofen auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen. Ofen auf 180 Grad herunterschalten, damit die Körbli nicht zu sehr bräunen, und nochmals 5 Minuten backen.
Körbli vorsichtig aus dem Ofen nehmen und die Tontöpfe entfernen, solange der Teig noch warm ist. Auskühlen lassen und kurz vor dem Servieren mit der Vrischkäsemischung füllen. Die Körbli auf einen Teller stürzen.
Alle Körbe sind fertig. Habt ihr noch Teigrollen übrig? Rollenabschnitte 10 Minuten im Ofen backen: die perfekten Grissini.


Zusatzinfo:
Die Körbe lassen sich auch mit süssen Sachen füllen: Schoggimousse, Pudding, usw. Dazu das Salz im Rezept weglassen und einen TL Zucker zusätzlich zugeben. Körbli 5 Minuten vor Ende der Backzeit mit Agavendicksaft oder Birnel bestreichen.

Rezeptgruppe: Beilage,Vorspeise.

Dieses Rezept von Veg-Info 2014/1 wurde eingetragen von: Bernadette Raschle / 2014-04-07 10:29:31

Zurück zur Rezepteliste.


Vegane Kochbücher