International Vegetarian Union (IVU)
IVU logo

History of Vegetarier-Bund Deutschlands


URSPRUNG - WEG UND ZIEL -
Gedanken zur Kongreßwoche in Leipzig

... Sie beriefen sich auf den großen Philosophen Pythagoras, der vor 2500 Jahren das blutige Tieropfer abschaffte, und seinen Schülern und Mitbürgern die fleischlose Kost vorlebte, und lehrte, das Leben in allen Bereichen zu schützen und zu fördern.

Ich meine die Vegetarier, die sich am 7. Juni 1892 in der vegetarischen Gaststätte ,,POMONA" in Leipzig zusammenfanden, um den ersten Deutschen Vegetarier-Bund zu gründen.

Sie hatten große Pläne, und hofften, daß ihre Erkenntnisse und Erfahrungen in weiten Kreisen der Öffentlichkeit Beachtung finden würden.

Jahrzehnte sollten jedoch vergehen, bis die Notwendigkeit, gesunde Lebensweisen zu fördern, auch von staatlichen Stellen erkannt wurde.

Eine Massenbewegung ist der Vegetarier-Bund nie geworden. Aber nach und nach wurde in den gesellschaftlichen Gruppen die Lebensreform als ,,Ganzheitliche Daseinsgestaltung" verstanden. Es bildeten sich eine Vielzahl von Organisationen, die in dieser Richtung tätig wurden. Neben den verschiedenen vegetarischen Organisationen entstanden u.a. die Natur- und Tierschutzverbände, Naturheil- und Siedlungsbewegungen, sowie ökologische Landbaugruppen.

Kriege und Krisenzeiten hinderten die kontinuierliche Entwicklung dieser Gruppen. Die Reformidee blieb lange in den Kinderschuhen.

Betrachten wir dagegen heute den großen Umfang der in den letzten Jahren veröffentlichten vegetarischen Literatur, die große Zahl der Studienarbeiten und wissenschaftlichen Untersuchungen, dann wird der bemerkenswerte Wandel der Beachtung der vegetarischen Lebensweise durch die Öffentlichkeit besonders deutlich sichtbar.

Das Interesse der Medien am Vegetarismus und an den damit zusammenhangenden Themenfeldern ist standig gewachsen. Die Grundfragen. die unser Leben heute so hautnah berühren: Gesundheit - Ernährung - Ethik - Tierschutz - Umwelt - sind die gleichen wie vor 100 Jahren. Die Dimensionen haben sich allerdings gewaltig verändert.

Das Gesundheitswesen steht vor dem Kollaps, und die Lebensbedingungen der Menschen sind auf das äußerste bedroht. Unsere wichtigste Aufgabe sehen wir daher heute darin. Anstöße für den dringend notwendigen Bewußtseinswandel unserer Mitbürger zu geben, urn Menschen und Tieren für die kommenden Generationen einen gesicherten Lebensraum zu erhalten, und sich für die Bewahrung der Schopfung einzusetzen.

Sie alle sind aufgerufen, dabei tatkräftig mitzuwirken!

Von der Kongreßwoche in Leipzig - 7.-14. Juni - erwarten wir, daß die Öffentlichkeit unsere Zielvorstellungen kennenlernt, und daß die teilnehmenden Vereine neue Impulse erhalten und Zuspruch für ihre weiteren Aktivitäten.

Ich würde Sie, liebe Leserinnen und Leser, gern in Leipzig begrüßen.

Rudolf Meyer
Der Vegetarier 3/92 97

ORIGINS - DEVELOPMENT AND PURPOSE -
Reflections on the congress week in Leipzig

... They invoked the great philosopher Pythagoras who abolished the sanguine animal sacrifice 2500 years ago, who lived a model life of the meatless fare for his students and fellow citizens, and who taught the universal protection and promotion of life.

I am referring to those vegetarians who met in the vegetarian restaurant "POMONA" in Leipzig on June 7, 1892 to found the first German Vegetarians' Association.

They had high plans and hoped that their insights and experiences would find attention in broad public circles.

Decades would have to go by, however, until the necessity of advanceng healthy ways of life would be recognized by government institutions, as well.

The Vegetarians' Association has never become a mass movement. But by and by, society came to understand the life reform as a "holistic approach to existence." A multiplicity of organizations formed to take up activities in this direction. Apart from the various vegetarian organizations there also developed, i.a., the societies for the protection of nature and animals, movements for natural curing and settlement, as well as groups for ecological agriculture.

Wars and periods of crisis hampered a continuous development of these groups. The reform idea long remained in its childhood stage.

When, on the other hand, we nowadays survey the vast scope of vegetarian literature published over recent years, the large number of studies and scientific investigations, then the remarkable change of public awareness concerning the vegetarian way of life becomes particularly conspicuous.

Media interest in vegetarianism and related topics is growing steadily. The fundamental questions today so closely affecting our lives: Health - Nutrition - Ethics - Animal Protection - Environment - are not different from those a hundred years ago. The dimensions, however, have changed enormously.

Health services are faced with collapse, and man's life conditions are threatened in the extreme. We therefore see our most important task to lie in this: to provide stimuli for the urgently required change in our fellow citizens' awareness in order to preserve a secure life environment for future generations of man and animal, and to exert ourselves in the preservation of creation.

You all are called upon to participate with all your energy!

The expectations we have for the congress week in Leipzig, June 7 to 14, are these: that the general public will learn about our goals, and that the participating associations will obtain new impulses and encouragement for their continued activities.

I would love to welcome you, dear readers, in Leipzig.

Rudolf Meyer
Der Vegetarier 3/92 97